Bedeckt
Sa 16.12.
-4/-3°
Wolkig
Mo 17.12.
-1/4°
Wolkig
Di 18.12.
2/3°

Ausflugstipps - Interessante Orte im Region Hluboká nad Vltavou

Wir bereiteten für Sie

Tipps für einen Ausflug rund um die Stadt Hluboká

vor. Dies sind wichtige historische, kulturelle und natürliche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto, oder öffentlichen Verkehrsmitteln besuchen können.

Ausflüge um Hluboka

wird sicherlich Ihren Urlaub in Hluboka angenehm machen.

Zoologischer Garten Ohrada

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 1 Km S | GPS: 49°2'33.355"N, 14°25'20.393"E
ZOO Ohrada, Foto: Vydavatelství MCU s.r.o.
Der Zoo ist ein idealer Urlaubsort für Familien mit Kindern. Das wusste schon Adolf Schwarzenberg, der ihn aus eigener Initiative erbauen ließ. Zu sehen sind über 200 Tierarten, die meisten leben in Europa und in der milden Zone Asiens.

Jagdschloss Ohrada

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 1 Km S | GPS: 49°2'29.716"N, 14°25'18.07"E
Jagdschloss Ohrada, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o
Das Schloss Ohrada wurde als Jagdschloss, das zur Abhaltung von Jagden und pompösen Jagdfesten dienen sollte, für Fürst Schwarzenberg errichtet. Das erste Jagdmuseum in Ohrada entstand Mitte des 19. Jhdts.(1842), als hier umfangreiche Trophäen- und Präparatssammlungen untergebracht wurden.

České Budějovice

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 10 Km SSO | GPS: 48°58'28.245"N, 14°28'24.655"E
České Budějovice, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
České Budějovice ist das Verwaltungs-, Wirtschafts- und Kulturzentrum Südböhmens. Die etwa einhunderttausend Einwohner zählende Stadt im Budweiser Becken ist der Sitz der Bezirksämter, der Südböhmischen Universität, die im Jahre 1990 gegründet wurde, sowie einer Reihe von Mittelschulen. Namhaft sind die hiesige Maschinenbau- und Lebensmittelindustrie, vor allem die Bierproduktion sowie die Produktion von Erzeugnissen für den Büro- und Schulbedarf. In Budějovice sind weiter sowohl das Bistum als auch viele wissenschaftliche Institute ansässig; wir finden hier das Südböhmische Theater, das Südböhmische Museum oder die Kammerphilharmonie. Zu einem Besuch laden auch das Planetarium, Galerien, Büchereien,...

Karlův hrádek

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 10 Km N | GPS: 49°6'41.168"N, 14°27'36.429"E
Burgruine, im Waldgebiet über dem Moldautal versteckt. Sie wurde in den fünziger Jahren des 14. Jahrhunderts auf Befehl von karel IV. als Jagdschloss eerbaut und war wahrscheinlich auch als Verwaltungszentrum gedacht. Sie verlor aber bald an Bedeutung und noch vor Ende des gleichen Jahrhunderts verödete sie.

Holašovice

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 18 Km SW | GPS: 48°58'10.453"N, 14°16'21.266"E
Holašovice, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Dorf mit grossem Anger, der von einmalig erhaltenen Reihen gemauerter Anwesen mit vezierten Giebeln aus dem 19. Jahhundert eingerahmt ist. Die einmalige Sammlung der Volksarchitektur im stil des sog. Bauernbarock wurde 1998 in das Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO eingetragen. Jedes Jahr findet hier Ende juli das Bauernfestival statt, an dem Dutzende von Kunsthandwerkern und Künstlern ihre Produkte anbieten. Eindrucksvolle Beispiele des Bauernbarock finden wird noch in vielen anderen Dörfern im Umkreis von hluboká (z.B. in Plástovice, malé Chrášťany, Zbudov) oder im Gebiet von Soběslavská Blata (Komárov, Klečaty, Mažice, Vlastiboř, Zálší u.a.).

Kratochvíle

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 23 Km W | GPS: 49°3'30.416"N, 14°10'8.104"E
Kratochvíle, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Renaissanceschloss, erbaut 1583 -1589 für Vilém von Rožmberk als Sommer- und Jagdrezidenz. Der Architekt Baltassare Maggi liess sich von den ländlichen Villen der italienischen Edelleute inspirieren, und deshalb macht Kratochvíle bei uns einen sehr ungewöhlichen Eindruck. Renaissance-Interieur mit herrlichen Stuckverzierungen.

Vodňany

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 23 Km NW | GPS: 49°8'51.649"N, 14°10'32.551"E
Vodňany, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Stadt inmitten der Fischteichlandschaft mit reicher Fischzuchttradition. Über den quadratischen Stadtplatz ragt der von weitem sichtbare Turm der Kirche Mariä Geburt (Narození Panny Marie), sehr gut erhaltengeblieben sind Teile der Stadtbefestigung und der Schutzbastei. In Vodňany lebten die Schriftsteller František herites, Julius Zeyer und Otakar Mokrý. Ein schöner Ausflug lässt sich von hier aus zu dem barocken Wallfahrtkirchlein in Lomec unternehmen.

Trocnov

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 24 Km SO | GPS: 48°53'35.393"N, 14°36'5.869"E
Trocnov, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Gelände eines untergegangenen mittelalterlichen Dorfes, aus dem der Hussiten-Heerführer Jan Žižka von Trocnov stammte. Wir können hier das ehemalige Hegerhaus mit einer kleinen historischen Asstellung besuchen und den Rundweg begehen, an dem wir die Reste zweier ursprünglicher Höfe und das Denkmal an der angeblichen Stelle von Žižkas Geburt besichtigen können.

Římov

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 25 Km SSO | GPS: 48°51'24.115"N, 14°29'18.381"E
Římov, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Bedeutender Wallfahrtsort , der von den Krumauer Jesuiten seit 1648 erbaut wurde. in der Mitte der Gemeinde befindet sich die Kirche mit lauretanischer Kapelle und Kreuzgang; von wo aus ein etwa sechs Kilometer langer Spaziergang den Krezweg entlang unternommen werden kann, dessen 25 Haltepunkte gefühlvoll in die Landschaft eingebettet wurden.

Borovany

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 27 Km SO | GPS: 48°53'53.229"N, 14°38'31.513"E
Borovany, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Kleinere malerische Stadt mit einigen bedeutenden Baudenmälern. Das ehemalige Augustinerkloster wurde im Jahre 1455 gegründet ubd grenzt mit seinem spätgotischen gelände an ein Barockschloss aus den Jahren 1763 - 1767, den ursprünglichen Sitz des umgebauten Klosters.

Kleť

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 28 Km SSW | GPS: 48°51'55.051"N, 14°17'3.527"E
Kleť, höchster Gipfel des Waldes Blanský les (1084 m), Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Zwischen Krumau (Český Krumlov) und Budweis (České Budějovice) breitet sich das Massiv des Blanský les mit dem Kleť als seinem höchsten Berg (1083 m), auf dessen Gipfel der älteste steinerne Aussichtsturm in Tschechien aus dem Jahre 1825 steht.

Dívčí Kámen

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 29 Km SSW | GPS: 48°53'21.068"N, 14°21'27.889"E
Dívčí kámen, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Eine weitläufige Burgruine auf einer Felseninsel über der Moldau und dem Bach Křemežský potok, nördlich von Goldenkron (Zlatá Koruna). Der ggrosse und gut befestigte Sitz wurde im Jahre 1349 mit Einwilligung von König Karel IV. von den vier Brüdern von Rožmberk gegründet, und die Burg blieb fast die ganze Zeit ihrer Existenz im Besitz dieses mächtigen Geschlechts. 1394 wurde hier für kurze Zeit König Václav IV. (Wenzel IV.) gefangen gehalten. Während des 16. Jahrhunderts verwahrloste die Burg und verwandelte sich in eine mächtige Ruine. Gegenüber der Burg bei Třísov finden sich Reste eines frühereh keltischen Oppidums, eine Art Stadtbefestigung aus den letzten Jahrhunderten vor dem Beginn unserer Zeitzählung.

Zlatá Koruna

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 30 Km SSW | GPS: 48°51'21.255"N, 14°22'17.126"E
Zlatá Koruna, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Weitläufiges Zisterzienserkloster, eines der grössten bei uns. Es wurde im jahre 1263 vom böhmischen König Přemysl Otakar II. mit dem Ziel gegründet, die herrschaftsmacht dem südböhmischen Herrschergeschlecht von Vítkov gegenüber zu demostrieren. Das gotische Klostergelände wuchs nahezu hundert Jahre, durch spätere Zusatzbauten wurde es noch erweitert. Über die übrigen Objekte ragt der Dom Mariä Himmelfahrt, an den das Konvent grenzt, und nicht weit entfertnt steht die einmalige Kapelle der Schutzengel (kaple Andělů strážných). Das kloster ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

Třeboň

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 30 Km O | GPS: 49°0'11.354"N, 14°46'9.919"E
Třeboň, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Kurort, dessen unvergleichliche Atmosphäre der ausserordentlich erhaltene historische Stadtkern, die Lage an den Ufern des Fischteiches Svět, und micht zuletzt das Bewusstsein über die reiche Geschichte, verbunden mit dem Herrschergeschlecht der Herren von Rožmberk, untermalt wird.

Trhové Sviny

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 31 Km SSO | GPS: 48°50'24.617"N, 14°38'14.945"E
Trhové Sviny, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Während von der hiesigen Burg, in der schon im 13. Jahrhundert ein Zweig des herrschergeschlechts der Herren von Vítkov angesiedelt war, nicht einmal Erinnerungen übrig blieben, blieb die architektonisch interessante Kirche Mariä Himmelfahrt (kostel Nanebevzetí Panny marie) erhalten. Ihr spätgotischer Umbau begann schon 1485 und wurde ein viertel Jahrhundert später fortgesetzt. Der steinerne Turm mit den Schiessscharten auf der Westseite zeugt davon, dass der Dom auch als Zufluchtsort der Bewohner in bedrohlichen Zeiten genutzt werden konnte. Südlich der Stadt befindet sich die barocke Wallfahrtskirche der Heiligen Dreifaltigkeit (poutní kostel svaté Trojice) aus den Jahren 1708 - 1710, interessant gelöst und eindrucksvoll in die Landschaft eingebettet. Einen Besuch wert ist auch das nicht weit entfernte Hammerwerk Bušek (Buškův hamr) aus dem Jahre 1836, eine einzigartige funktionierende technische Sehenswürdigkeit mit Ausstellungen des Schmiedehandwerks.

Český Krumlov

Entfernung von Hluboká nad Vlt.: 33 Km SSW | GPS: 48°48'39.269"N, 14°18'54.747"E
Český Krumlov, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Eine der sehr gut erhaltengebliebenen historischen Städte in Tschechien, eingetragen in das Verzeichnis des Wltkulturerbes der UNESCO. Die Burg war seit ihrer Entstehung um die Mitte des 13. Jahrhunderts Sitz des Herrschergeschlechts der Herren von Vítek, vor allem ihres bekanntesten Zweiges - der Herren von Rožmberk. Im Jahre 1602 wurde Krumau von Kaiser Rudolf II. aufgekauft, dann gehörte es den Herren von Eggenberg und zuletzt den herren von Schwarzenberg.

Bechyně

Entfernung von Hluboká nad Vltavou: 34 Km N | GPS: 49°17'29.226"N, 14°28'5.008"E
Bechyně, Foto: Ing. Libor Sváček, archiv Vydavatelství MCU s.r.o.
Die gut geschützte Lage auf dem Felsenvorsprung über der Lužnice wurde bereits für die Gründung der Burgstätte ausgewählt, aus der sich später die mittelalterliche Stadt entwickelte. Es blieb hier das Renaissance-Schloss erhalten, dasa in den Jahren 1584-1584 durch Umbau der älteren Burg als bequemer Sitz von Petr Vok von Rožmberk entstand. Zu den wertvollen Denkmälern gehört das ehemalige Franziskanerkloster, ausserdem die St.-Matthias-Kirche am Stadtplatz. Mechyně hat ausserdem eine Tradition als Kurbad und in der Herstellung von Keramik.